+31 229 58 12 32
  Geschlossen

stdClass Object
(
    [article_layout] => 
    [show_title] => 
    [link_titles] => 
    [show_tags] => 1
    [show_intro] => 
    [info_block_position] => 
    [info_block_show_title] => 
    [show_category] => 
    [link_category] => 
    [show_parent_category] => 
    [link_parent_category] => 
    [show_associations] => 
    [show_author] => 
    [link_author] => 
    [show_create_date] => 
    [show_modify_date] => 
    [show_publish_date] => 
    [show_item_navigation] => 
    [show_icons] => 
    [show_print_icon] => 
    [show_email_icon] => 
    [show_vote] => 
    [show_hits] => 
    [show_noauth] => 
    [urls_position] => 
    [alternative_readmore] => 
    [article_page_title] => 
)

Würmer beim Pferd

Würmer beim Pferd, Wurminfektion, Wurmkur, Würmer behandeln, Würmer bekämpfen

Die Infektion von Würmern wird vom Menschen oft unterschätzt, kann aber durchaus schwerwiegende Folgen für Pferde haben! Zu den Symptomen, die auf eine Wurminfektion hinweisen können, gehören Koliken, Durchfall, Geschwüre im Mund, Gewichtsverlust und / oder eine Verschlechterung des allgemeinen Gesundheitszustands. Abhängig von der Art des Wurms und dem Ausmaß der Infektion kann das Pferd sogar sterben, wenn die Infektion nicht rechtzeitig erkannt wird.

Wurminfektion bei Pferden

 Tatsächlich befinden sich in jedem Pferdekörper irgendeine Art von Würmern. Erst wenn der Wurmbefall über der Norm liegt und die Würmer in großer Zahl im Körper des Pferdes vorkommen, spricht man von einem „Pferd mit Würmern“ oder einem „Wurmbefall“. Ein Pferd kann sich mit Würmern während dem Fressen, Trinken oder Ablecken von Gegenständen infizieren. Hierbei kann ein Pferd eine Larve aufnehmen, welche sich einen Platz im Körper sucht und dort zu einem Wurm heranwächst. Wenn die Larve zu einem Wurm herangewachsen ist, kehrt dieser in den Magen-Darm-Trakt zurück. Dieser legt dort seine Eier, die durch den Mist wieder ausgeschieden werden, wodurch andere Pferde auch infiziert werden können. Der erwachsene Wurm greift währenddessen die Darmwand an und verursacht bakterielle Infektionen, Durchfall und Blut im Mist.

Prävention von Wurminfektionen

Die meisten Infektionen finden auf der Weide statt. Sobald Sie einmal eine Infektion in Ihrer Herde haben, kann es lange dauern, bis diese wieder wurmfrei ist. Daher ist ein gutes Weidemanagement sehr wichtig. Dinge, die Sie tun können, um Ihre Weide gut zu unterhalten:

  • Misten Sie die Weide regelmäßig aus (mindestens 1x pro Woche).
  • Begrenzen Sie die Anzahl der Pferde pro Weide auf eine kleine Gruppe (geringe Intensität).
  • Planen Sie Perioden ein, in der sich die Weide erholen kann (keine Beweidung).
  • Lassen Sie die Weide auch durch andere Tiere beweiden (Schafe, Ziegen).
  • Nutzn Sie die Weide zur Produktion von Heu/ Silage.

Wenn Sie Ihre Weide von anderen Tierarten (z. B. Schafen) beweiden lassen, verschwinden die Würmer, da diese von den betreffenden Tieren gefressen werden. Da Würmer tierartenspezifisch sind, greifen die Pferdewürmer die Schafe nicht an und umgekehrt. Eine andere Möglichkeit besteht darin, Ihr Grasland zu mähen. Achten Sie jedoch darauf, wenn Ihre Pferde wieder auf die Weide kommen, dass sich auch wirklich keine Larven mehr auf der Weide befinden. Wenn Sie von der betroffenen Weide Heu/ Silage produzieren, werden die Wurmlarven auch durch die Trocknung von Heu oder durch das Ansäuern der Silage getötet.

Hartog-lucerne-mix-digest-natuurlijke-oplossing-maagproplemen-darmproblemen

Hartog Digest - Zur Unterstützung des Magen-Darm-Trakts

Entdecken Sie die Kraft der einzigartigen POWERSTART-Formel. Die natürliche Lösung bei Magen- und Darmproblemen.

  • Kann den Magen-Darm-Trakt schützen und unterstützen
  • Regt die Kautätigkeit an und verlängert die Futteraufnahme
  • Frei von Getreide und Melasse

Gewinner "Horses Product“ d...


Entwurmen beim Pferd

Obwohl es am besten ist, eine Infektion zu verhindern, ist es manchmal notwendig, Ihr Pferd zu entwurmen. Dies muss mit Vorsicht erfolgen, damit die Würmer hiergegen nicht resistent werden. Es gibt verschiedene Dinge zu beachten, um dies zu vermeiden:

  • Lassen Sie regelmäßig den Mist Ihres Pferdes untersuchen (vorzugsweise alle Pferde gleichzeitig).
  • Entwurmung nur bei Bedarf (nach Mistuntersuchung)
  • Verwenden Sie die richtigen Mittel zum Entwurmen
  • Entwurmung Sie zum richtigen Zeitpunkt
  • Dosierung: Zu viel ist kein Problem, zu wenig schon!
  • Es wird oft empfohlen, ein Pferd jährlich, vorzugsweise im November, mit einem Bandwurmmittel zu entwurmen.

Da Ihr Tierarzt das richtige Wissen über die Wirkung der Substanzen, die Dosierung Ihres Pferdes und den richtigen Zeitpunkt hat, ist es wichtig, Ihren Tierarzt zu kontaktieren. Er kann auch eine Wurmkur verschreiben, wenn die Infektion zu groß ist.

Ausnahmen von diesen Regeln sind Pferde unter drei Jahren. Diese jüngeren Pferde sind anfälliger für eine Wurminfektion und müssen daher häufiger überprüft und / oder entwurmt werden.

FaLang translation system by Faboba

Verwandte Produkte

Lucerne-mix - Raufutter - Mix aus Luzerne

€ 18,17 (inkl. MwSt)

Gras-mix - Raufutter -Mix aus Gräsern

€ 17,39 (inkl. MwSt)

Hartog reviews - Unsere Kundenerfahrungen

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt